BIK weist wieder darauf hin: niemals den Fokus des aktiven Links entfernen

Die BIK testet wieder und weist auf einen Fehler hin, der den lieben Webwerkern einfach nicht auszureden ist.

Das Problem: Die Seiten sind im Internet Explorer nicht ohne Maus bedienbar, da man beim Tabben im Logo “hängen bleibt” und alle weiteren Links nicht mehr ansteuerbar sind. Grund ist der (übrigens vollkommen überflüssige) Code-Schippsel onfocus="blurLink(this);

Quelle: BIK-Test der Woche


Manchmal denke ich, dass ist das letzte Lieblingsspielzeug, das den Webwerkern noch geblieben ist. Schliesslich soll bloss keine Grafik anecken. ;-) Ich fand es seinerzeit schon völlig unsinnig, einen aktivierten Link derart zu verstümmeln in seiner Funktionsweise. Aber erst als ich mich dahin durchgelesen hatte, zu verstehen, was das für den Nutzer bedeuten kann, hatte ich endlich schlagkräftige Argumente. :-)

Aber auch heute noch gibt es den einen oder anderen, der irgendwo noch so nutzlose Dinge einschmuggelt. Dann muss ich wieder ran und aufwischen! ;-)

2 Antworten auf „BIK weist wieder darauf hin: niemals den Fokus des aktiven Links entfernen“

  1. Ein sehr grosses sehr populäres OpensourceCMS macht so etwas, und es ist ein kleines Kunststück, dem das auszuredenprügeln. (Heisst Typo3)
    Mir fällt da nur “Finger abhacken” ein bei sowas.
    Im Übrigen bin ich mir grad nicht ganz sicher, ob das nur im IE auftritt, imho gibt/ gab es das Problem auch in Geckos, hab aber gerade keine Mus/ße, zu schauen.

  2. Naja, immer gleich zu martialisch agieren, dann wären nicht mehr viele in der Branche da. ;-) Type 3 ist mir ohnehin ein gerne versiegeltes Buch. Ich denke im übrigen auch, dass das Problem nicht nur den IE betrifft.

Kommentare sind geschlossen.