Webkrauts Adventskalender: eher langweilige Basisarbeit

Ja, ich weiß ja. Man soll ja alles loben, was das Web und seine Standards voran bringt. Und schon erst recht ein Projekt wie Webkrauts, das sich gänzlich dieser Mission verschrieben hat.

Doppelt schade daher, dass der diesjährige Adventskalender der Webkrauts mit einigen Beiträgen eine längst bekannte Basisarbeit betreibt. Schade auch, weil ich dachte, die Latte für Webstandards würde in Deutschland längst höher liegen.

Artikel, die aus dem Reich der Validitoren berichten und einige Fehlermeldungen herausstellen oder zum wievielten Mal Semantik versus Validität herausstreichen, sind – so wichtig sie offenbar für die Klientel der ihnen entsprechenden Kommentare auch sind – längst gängige Praxis.

Man könnte daher unken, dass es einen Rückzug der mit Webstandards Arbeitenden auf das Wesentliche gibt, auf das sich alle irgendwie einigen können. Es bleibt zu hoffen, dass dem nicht so sein wird.

3 Antworten auf „Webkrauts Adventskalender: eher langweilige Basisarbeit“

  1. Ich halte die ganze Idee mit diesen Advent(s)kalendern für nicht gerade originell. Aber was soll’s, ich muss es ja nicht lesen.

    Was die Basisarbeit betrifft:
    Ein Expertenaustausch isses jedenfalls nicht. Aber das ist ja auch offenbar nicht die Absicht. Das Konzept bleibt den Webkrauts überlassen.

    Aktuell bei Gerald – hyperkontext: Österreich: Website Bundeskanzleramt ist barrierefrei

  2. Naja, generell kann man sich sicherlich den Jahresterminen anschliessen und das nutzen. Türchen aufmachen, ist ja nicht unspannend.

    Grundsätzlich finde ich die Arbeit der Webkrauts wunderbar und die letztjährigen Kalender waren auch weit über Niveau. Deswegen habe ich diesmal das angemerkt.

    Und: Konzepte und das Ausführen dieser lassen sich sehr wohl beurteilen.

  3. [quote comment=””]
    Grundsätzlich finde ich die Arbeit der Webkrauts wunderbar [/quote]

    Jo, keine Frage, finde ich auch.

    Ich persönlich finde nur diese Adventkalender, jedes Jahr, in jedem dritten Blog, für langsam abgeschleckt.

    Aktuell bei Gerald – hyperkontext: Österreich: Website Bundeskanzleramt ist barrierefrei

Kommentare sind geschlossen.