sprungmarker testet

[sprungmarker extern] Social Accessibility: Wir reparieren uns das Web selbst

sprungmarker extern: Unregelmäßig regelmäßig darf ich nun Artikel für den Barrierekompass beisteuern. Auch so eine schöne Möglichkeit, den Blog kurzfristig zu verlassen und neue Ufer zu betreten.

Gestartet bin ich mit einem Artikel, der die aktuell interessante Tendenz der Social Accessibility (populär wurde der Begriff erst durch das Social Accessibility Project von IBM) zusammenfasst und verkontextet, quasi das Mitmachweb unter dem Aspekt der Barrierefreiheit. Die Fragen, die diese Projekte aufwerfen, gilt es abzuwägen und nicht nur vorläufig zu beantworten:

Beide aktuellen Projekte zeigen tatsächlich eine interessante, neue Tendenz, gegen Barrieren auf Webseiten vorzugehen. Das passt auch alles bis zu einem gewissen Grad in die Web 2.0-Tendenz, die den Nutzer aktiviert und seine Inhalte miteinbringt. Aber wir müssen auch ehrlich sein, genauso divers werden diese Projekte dann auch bleiben.

Quelle: Social Accessibility: Wir reparieren uns das Web selbst (Barrierekompass)

2 Antworten auf “[sprungmarker extern] Social Accessibility: Wir reparieren uns das Web selbst”

  1. […] Informationen via RSS noch ein wenig aufzuarbeiten. So habe ich vor allem auf die Tendenz der Social Accessibility hingewiesen, die derzeit versucht, das Web mit Hilfe von Nutzern barrierefrei zu machen. Oder ich […]

  2. […] – Kongress und Messe für barrierefreies Bauen, Wohnen und … saved by thehofstetter2009-04-19 – [sprungmarker extern] Social Accessibility: Wir reparieren uns das … saved by xhansy2009-04-18 – drop-down fenster – opacity saved by merceballabriga2009-04-12 – […]

Kommentare sind deaktiviert.

Erwähnungen