[sprungmarker: extern] wieder auf Achse :)

Noch ist das barrierefreie Jahr nicht rum, könnte man sagen. Dabei war wirklich für meine persönliche Spannweite schon ne ganze Menge los: Im Mai die Efa-Tagung in Gelsenkirchen und im September dann der Webkongress in Erlangen. Aber nein: Es geht weiter. :)

Kurz entschlossen den letzten Urlaub an mich gerissen, reise ich nun doch nach Wien zum A-Tag’08 – Die Zukunft ist heute am 21. November. Davor wartet aber auch noch der World Usability Day 2008 Rhein-Ruhr in Düsseldorf am 13. November. Der Multimediatreff würde ja den November quasi gut abschliessen: Web that works am 29. November. Aber da schwanke ich noch, Briefing und Pflichtenheft hab ich sonst die ganze Zeit. ;)

Der A-Tag’08 in Wien bietet ne ganze Menge: Ich werde wieder mit großen Barrierefreiheits-Augen im Vortrag zu WAI-ARIA sitzen, irgendwie find ich das schon sehr spannend. Ein weiterer interessanter Schwerpunkt ist die Fokussierung auf Barrierefreiheit und CMS: Das richtige Content Management System für einen barrierefreien Webauftritt und Der Weg zum barrierfreien CMS. Interessant wird auch Maria Putzhubers Vortrag zu Webaccessibilty und Screendesign werden, vor allem weil sie schon das WCAG 2.0 mit einbezieht. Und das Get Together bis exakt 23:45 muss man erst mal schaffen. Da muss ich mir ja doch glatt noch ne Unterkunft suchen. ;)

Auf dem World Usability Day 2008 Rhein-Ruhr in Düsseldorf liegt der Schwerpunkt auf Usability und die knackigen Vortragstitel sind ziemlich lustig: So musste ich ganz persönlich ziemlich bei Informationswüste Produktkatalog schmunzeln und allein die Wortkreation Eierkocher-Usability ist schon nett. Die Barrierefreiheit kommt nicht ganz zu kurz. Jan Eric Hellbusch nimmt sich der Usability ohne Maus und Bildschirm an. Das Problem an solchen Tagen ist, dass sie sich in die Woche platzieren. :) Aber ich werde versuchen, die Pause mit Imbiss noch grade so zu erhaschen.

Dezidierte barrierefreie Themen sind nicht so viele auf dem World Usability Day 2008: So in Dresden (Barrierefreies Informieren und Evaluation der Barrieren in interaktiven Systemen), in Hannover (Mobilität für alle: Barrierefreiheit bei der Üstra Hannover), in Stuttgart (Wodurch entstehen eigentlich Barrieren am Computer?) und in Graz (Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr).

Dabei bin ich ja in dieser Zeit auch in Berlin und in Salzburg. Wahnsinn. Es lebe die Geschwindigkeit. ;)

4 Antworten auf „[sprungmarker: extern] wieder auf Achse :)“

  1. Freut mich, dich beim A-Tag ´08 begrüßen zu dürfen. Wir werden schon viele interessante und spannende Diskussionsthemen finden um dich bis 23.45 wach zu halten ;-)

  2. Hallo Robert,
    huch, das Rot in den Formularfeldern muss ich mal dimmen, das ist schon etwas harsch. :)
    Das hört sich auch so stechuhrartig an, 23:45! Und warum fangt ihr auch schon wieder so früh an, ich muss doch schon am Donnerstag nach Wien – sonst schaff ich ja nicht mal die erste Pause. ;)

    Freu mich.

    btw: Ich hab als erste (!) die Tab Parade in delicious verlinkt. ;) Ich mach auch noch was dazu hier. Trotz des permanenten Reisefiebers.

Kommentare sind geschlossen.