3 Fragen – stöckchenweise :)

Eigentlich neige ich nicht zu derartigen Kettenreaktionen wie diese Fragestaffel-Ambitionen in Blogs. :) Aber so eine offene Fragerunde und ich bin nicht mal angestupst worden dazu, wie es immer so schön im Netzwerk Mixxt heißt. Abgeguckt hab ich mir das Procedere beim Webzeugkoffer: Das 3 Fragezeichen Stöckchen.

Obwohl ich bei Drei ? im Grunde nur an Justus, Peter und Bob denke, finde ich das Konzept ganz lustig. Man stellt 3 Fragen an die Leser und läßt Justus, Peter und Bob einen neuen Fall lösen mit drei neuen Blogs als Ausgangspunkt. Nee – Scherz beiseite – hier meine 3 Fragen aus dem Gebiet der Barrierefreiheit an meine tapfere Leserschaft:

  1. Welche Browsererweiterung verwendet ihr, um Barrierefreiheit zu optimieren?
  2. Habt ihr schon mal einen Screenreader genutzt und wenn ja welchen?
  3. Wird mit dem Full-Zoom des Browsers das fixe Layout wieder Standard werden? Begrüßt ihr das?

Knifflige und ausführliche Fragen, ich weiß. Aber ihr könnt Euch ja alle Zeit der Welt im Kommentarbereich lassen. :) Und Justus, Peter und Bob ziehen nun weiter zu:

Nee, sorry – ich fürchte der barrierfreie Blogbereich ist schlicht zu seriös für so was. Der Staffellauf muss dann lieber hier enden … ;)

7 Antworten auf „3 Fragen – stöckchenweise :)“

  1. 0.1: Deine ungeordnete Liste ist bei explizit 3 (drei) Fragen etwas suboptimal.
    1: WebDev->Disable Styles, WebDev->Outline (Block/etc.)-Elements
    2: Ja, weiss nicht mehr welche(r), war enttäuscht, möchte so etwas nie verwenden müssen.
    3: Ja, wird es, leider.

  2. @mike

    Du hast recht, eine geordnete Liste ist hier sinnvoller – hab ich korrigiert, muss ich jedoch wohl erst nachlayouten. :)

  3. 1: dito Webdeveloper (Disable Styles, Disable Images, Validierung). Sehr hilfreich, obwohl keine Browsererweiterung: http://www.seo-browser.com (der “extra Kick” für den Kunden, wenn es um Zugänglichkeit geht).
    2: Ja, NVDA (open source). Sehr gewöhnungsbedürftig, aber eine interessante Erfahrung.
    3. Hoffe es persönlich nicht. Ich denke trotz Browserzoom sollte man Flexibilität in der Grundstruktur bieten.

  4. ad 1: ich teste ja immer auch mal wieder viele Erweiterungen – derzeit No Squint, um den Vergrößerungsgrad genau justiert zu bekommen. Aber für den Hausgebrauch: Webdeveloper, den Colour Contrast Analyzer für die Farb- und Kontrastpüfung, ab und an die Accessibar.

    ad 2: an Screeneadern regelmässig JAWS, NVDA, Windows Eyes, Voice Over auf dem Mac, aber auch so eine Erweiterung wie Fire Vox oder Fangs, die eine Screenreader im Browser simulieren.

    ad 3: Formuliere dazu ja noch einen Artikel, das Thema ist wieder heiss umkämpft. Ich denke, die praktische, statische Variante wird sich auf lange Sicht durchsetzen. Aber: Varianten wie das fluide Layout werden auch eingesetzt werden weiterhin – muss man nur sehen, wie sehr sich das hält.

  5. @mike und @Ruth,

    die Webdeveloper-Erweiterung ist auch wirklich ein gutes Schweizermesser. Ich selbst arbeite damit viele barrierefreie Aufgaben ab.

    Ja – Screenreader sind nach wie vor sehr gewöhnungsbedürftig. Überrascht hat mich JAWS 10, der ist wirklich sehr flott und gut hörbar unterwegs. NVDA wird noch, die erste Version war eher holprig, aber mittlerweile geht es. Die deutsche Sprachunterstützung ist noch nicht wirklich gelungen. Die Erweiterung Fire Vox finde ich recht gut.

    Ruth spricht das richtig an, es geht nicht nur um Bequemlichkeit im Frontend, sondern vor allem auch um Wartbarkeit und Robustheit – deswegen sollte man sich den vollkommenen Umstieg auf Pixel-Layout zweimal überlegen.

  6. zu 1: Habe noch die Firefox Accessibility Extension 1.5.53.0 entdeckt. Liefert auch einen Bericht über die getestete Seite!

  7. @Ruth,

    ja die Accessibility Extension liefert in der Tat einen Testbericht. Was mich ein wenig stört ist, dass sie immer ein eigenes Fenster dafür öffnet, das auch nicht sonderlich ansehnlich und nutzbar ist.

Kommentare sind geschlossen.