Sitemap: als Begriff nicht verständlich

Begriffe wie “Sitemap” oder “Home” sind nicht immer verständlich.

Auch wenn die erwähnte Studie aus dem Jahre 2001 stammt und die aktuelle Vergleichsstudie/ Reality Check von Usability Inside nicht repräsentativ ist, kann ich doch nachvollziehen, dass die Begriffe “Sitemap” oder “Home” nicht für jeden verständlich sind. Am ehesten noch werden die Begriffe als bekannt vorausgesetzt, aber was sie so genau bedeuten, liegt mitunter in den Sternen. :-)

Levels of accessibility knowledge: Joe Clark

Das Wissen zur Barrierefreiheit lässt sich auch abstufen.

Und schon wieder ist ein Meme fertig: das (historische) Durchstufen von Wissensarten (siehe auch: Levels of HTML knowledge: 456 berea street) erreicht nun auch den Diskurs um Barrierefreiheit. Joe Clark hat nachgelegt mit den “Levels of accessibility knowlegde“:

Is a competent visual designer with high-level coding skills. Has touched a Braille display and wondered what the fuss was about.

Quelle: Levels of accessibility knowledge: Level 6 (Joe Clark)

WCAG 2.0: ein fast schon aussagenlogisches Dokument

Das WCAG 2.0 versucht alle unter einen Hut zu bringen.

Nunja. Über die letzte Fassung des WCAG 2.0 Draft ist ja eine heftige Diskussion ausgebrochen (siehe den Sammler Die Bude brenntAccessblog). Keiner ist so wirklich zufrieden mit der neuen Vorlage. Nun. Ich würde sagen, es versucht zum einen eine starke Metaebene zu erreichen (siehe nachfolgendes Zitat) und erreicht dabei fast aussagenlogische Qualitäten. ;-)
„WCAG 2.0: ein fast schon aussagenlogisches Dokument“ weiterlesen