sprungmarker testet

Schlagwort: Barrierefreiheit

Das logbuch accessibility will gar kein Standandwerk sein

Dankenswerterweise hat der Barrierekompass noch einen weiteren Blick in das Buch „logbuch accessibility“ geworfen: „Für Sie gelesen: logbuch accessibility„.

Vielleicht sollte wirklich noch geklärt werden, ob das Ausland nur mit Hilfe von insertierten Briefmarken beschickt werden kann. Das ist ja schon etwas umständlich und altbacken. Daher konnte der Barrierekompass wohl nur auf den Ausdruck der PDF-Datei zurückgreifen.

Weiterlesen „Das logbuch accessibility will gar kein Standandwerk sein“

logbuch accessibility

Endlich ist es angekommen: mein Belegexemplar des Buches „logbuch accessibilty – über barrieren im netz“, herausgegeben von Beate Firlinger und Brigitta Aubrecht. Einen klitzekleinen Beitrag dazu habe auch ich geleistet, zu finden auf Log 1.06 Barrierefreiheit ist kein Geschäft im Kapitel Kursbestimmung (Barrierefreiheit ist kein Geschäft). Darauf bin ich natürlich mächtig stolz. ;)

logbuch accessibility - das Lesezeichen zur Barrierefreiheit im InternetNee, Scherz beiseite. Das Buch ist wirklich neben all den wichtigen Informationen zur Barrierefreiheit sehr schön geworden, die grafische Gestaltung macht was her. :-) Mich erfreuen besonders die ausladenden Grafiken, wo sieht man schon derart grosse Korkenzieher, Steuerräder, Rettungsreifen und Pflasterstreifen. :-)

Weiterlesen „logbuch accessibility“

Website Award Berlin-Brandenburg 2007: Preise ohne Standards

Und schon wieder eine Preisvergabe an innovative Webseiten: der Website Award Berlin-Brandenburg 2007. Die Frage dabei ist nicht nur, dass die Barrierefreiheit unter den Tisch gekehrt (Quelle: Hauptstadtblog: Wir bloggen Berlin) wird, sondern vor allem, dass diese innovativen Webseiten nicht mal im Ansatz standardkonform sind.

Die Bewertungskriterien des Preises sind in den üblichen schwammigen Begrifflichkeiten gehalten und würden sehr wohl auf standardkonforme Verarbeitung und Barrierefreiheit zielen.

Weiterlesen „Website Award Berlin-Brandenburg 2007: Preise ohne Standards“

Auch Bleiwüsten handeln von Barrierefreiheit

Tja – Bleiwüsten mit barrierefreiem Anspruch kann und wird es immer geben. Darauf verweist Web Axe in „Web Accessibility Articles not Accessible“ und macht klar, dass das Schreiben über Barrierefreiheit impliziert, dass man sich auch selbst an diese Regeln hält.

Was dieser Artikel, Web Accessibility … Making your Pages friendly to People with Disabilities -, mit nur jeder möglichen Barriere auf alle Fälle schafft: auf kleinst möglichem Raum wohl die meisten Punkte in Sachen Barrierefreiheit aufzulisten.

Weiterlesen „Auch Bleiwüsten handeln von Barrierefreiheit“

Was man aus Lehrfilmen lernen kann: ein schweizer Film mit Nutzern

Der Lehrfilm „Wie bedient ein sehbehinderter oder blinder Mensch das Web“ der Universität Bern ist wirklich sehr interessant (via Einfach für alle): Zum einen liegt das daran, dass Filme mit Nutzern nicht so häufig sind, und zum anderen, das beide Nutzer informativ darüber Auskunft geben können, was ihre Probleme und Möglichkeiten im Web sind.

Zu Wort kommen Thomas Lanter, sehbehindert, und Jürg Cathomas, blinder Nutzer des Webs. Die Macher des Videos verwirren ein wenig mit den Begrifflichkeiten nicht-sehend und blind, sie verwenden beide Begriffe parallel. Jürg Cathomas bezeichnet sich selbst als blinden Nutzer.

Weiterlesen „Was man aus Lehrfilmen lernen kann: ein schweizer Film mit Nutzern“