Checkliste barrierefreies Webdesign: eher verwirrend als erhellend

Stephan Linzner hat sich bei seiner Checkliste barrierefreies Webdesign viel Mühe gemacht.

Vielleicht ist der Name Checkliste schlicht falsch gewählt, es handelt sich wohl um einen Spickzettel, der eher kursorisch als systematisch alles aufführt, was zum Thema Arbeiten mit Barrierefreiheit zu beachten ist. Das ist auch leider der Nachteil, weil die fehlende Systematik zunehmend verwirrt. :-) Denn gerade der ausführliche Kontext ist beim Arbeiten mit Barrierefreiheit wichtig, sich in einzelnen Aufgaben zu verzetteln nicht schwer.

„Checkliste barrierefreies Webdesign: eher verwirrend als erhellend“ weiterlesen

Die Checkliste der FAU: mit k.o.-Punkten

Ja – so sollte man immer ins Geschäft kommen! Die Checkliste zur Gestaltung barrierefreier Webanwendungen und Webauftritte der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg (FAU) macht es möglich.

Werden Fragen mit “Nein” beantwortet, die als “k.o.-Kriterium” ausgezeichnet sind, ist von einer Auftragsvergabe abzusehen. Ebenso ist von einer Auftragsvergabe abzusehen, wenn die Checkliste nicht ausgefüllt wurde oder wenn der Anbieter für die Erfüllung der Checkliste eine Preissteigerung von mehr als 10% auf den Auftragswert ansetzt.

Quelle: Information der FAU

Die Frage ist, was ist mit Erfüllung der Checkliste gemeint? Das Ausfüllen des Fragebogens oder der Auftrag selbst? ;)