WYSIWYG Editoren im Barrierefreiheits-Test (Standards Schmandards)

Standards Schmandards testet für 2007 WYSIWYG Editoren auf Barrierefreiheit und Webstandards.

Erfreut stelle ich fest, dass TinyMCE nicht so schlecht abgeschnitten hat. Die Problematik mit verschachtelten Listen (denen man im übrigen auch keine wirkliche CSS-Klasse zuordnen kann) ist bekannt, ebenso das Manko, den Sprachwechsel nicht wirklich integriert zu haben. Interessant fand ich den Editor XStandard, der wohl alle Test bestanden hat. Seine Featureliste liest sich denn auch sehr auf den Bereich der Barrierefreiheit zugeschnitten. Interessant, werde ich mir mal ansehen.

WYSIWYG-Editoren: Wie gehen sie mit Styles um?

Ein Knackpunkt bei WYSIWYG-Editoren: wie läßt sich CSS extern auf HTML-Elemente anwenden.

Es ist immer noch eine Steigerung möglich: WYSIWYG editors spec – Importing CSS. In diesem Artikel wird anhand von drei gängigen WYSIWYG-Editoren (TinyMCE, FCKeditor, Xstandard) erläutert, wir sich CSS in den Editor einbinden lässt bzw. welche Probleme dabei vor allem für die Validierung auftreten können. Selbst dahingehend leidgeprüft kann ich der Einschätzung von AlastairC nur zustimmen, dass grundsätzlich sich alles schon irgendwie herstellen lässt, aber die sogenannte Tücke erst im Detail auftritt:
„WYSIWYG-Editoren: Wie gehen sie mit Styles um?“ weiterlesen

WYSIWYG-Editoren: welche HTML-Elemente sind sinnvoll?

Welche HTML-Elemente soll ein HTML-Editor enthalten, damit die Ausgabe noch eine validen Eindruck macht.

Auch so eine schwierige Sache: WYSIWYG-Editoren und ihre (Un-) Möglichkeit, die HTML-Ausgabe zu beeinflussen. AlastairC hat sich in “WYSIWYG editor spec – allowed HTML” die Mühe gemacht, eine Liste derjenigen HTML-Elemente zu erstellen, die im Hinblick auf Validität und Barrierefreiheit in WYSIWYG-Editoren sinnvoll sind.