Web ohne Grenzen: ein eher nutzerunfreundliches Formular :-)

Man kann es auch zu gut meinen, mit der Gestaltung von Formularen. :)

Auf der Webseite Web ohne Grenzen hat man die Möglichkeit, via Webformular einen Newsletter zu abonnieren. Und irgendwie schaffe ich es immer, Formulare nicht zu durchblicken, schon gar nicht eins, dass die LEGENDS des Formulars überproportional hervorhebt. So habe ich schlicht immer auf die LEGEND gedrückt, um das Formular abzuschicken. ;-)
„Web ohne Grenzen: ein eher nutzerunfreundliches Formular :-)“ weiterlesen

Formulare: die beste Position von LABEL und Formfeld

Mit Hilfe von Eyetracking-Tests wurde analysiert, wie Nutzer am besten mit der Kombination von Label und Formfeld zurecht kommen.

In Label Placement in Forms werden einige interessante Ergebnisse präsentiert, wie man am besten und nutzerfreundlichsten die Kombination von LABEL und Formfeld einsetzt.

LABEL über dem Formfeld

Die beste Position von LABEL und Formfeld ist wohl übereinander, weil der Nutzer am schnellsten beides erfassen kann. Visuell muss ein hinreichender Abstand zum LABEL des nächsten Formfeldes gesetzt werden.
„Formulare: die beste Position von LABEL und Formfeld“ weiterlesen

Formulare: mit CSS und Webform 2.0 zugänglicher machen

CSS3 Testumgebung mit unterschiedlichen Browsern testen kann Spass machen. :-)

Die CSS3 Testumgebung des w3c kann richtig Spass machen, auf das was in späteren Jahren kommen wird.

Einen ganz deutlichen Vorsprung in Sachen CSS und Formulare hat mittlerweile Opera, wie man in den Beispielen zu “Improve your forms using HTML5” ersehen kann:
„Formulare: mit CSS und Webform 2.0 zugänglicher machen“ weiterlesen

Die Testbeispiele von Access Matters: wie Krimis

Die Testbeispiele von Access Matters lesen sich spannender als gedacht.

Für mich immer auch wie ein Krimi: die Testanordnungen von Access Matters. Sie entwerfen einfach Beispiele, wie Labels in Formularen, die auf unsichtbar mit CSS (display: none) gesetzt werden, und rufen dazu auf, dieses Beispiel mit verschiedenen Screenreadern und Textbrowsern zu testen. Die Testberichte (Kommentare) lesen sich neben dem hohen Informationsgehalt schlicht sehr spannend.
„Die Testbeispiele von Access Matters: wie Krimis“ weiterlesen