[sprungmarker] Strukturierungsarbeiten

Gemeinhin nennt man das wohl Wartungsarbeiten, ich würde es etwas positiver formulieren: sprungmarker restrukturiert sich grade und nimmt diverse Strukturierungsarbeiten vor. Die Gründe sind bekannt und ich nehme sie zum Anlass eine Komprimierung meiner Inhalte vorzunehmen.

Ein Weblog ist eher ein sehr offenes, flatterhaftes Werkzeug, längere Artikel und Analysen gehen irgendwann unter. Daher habe ich jetzt zwei neue Rubriken eingeführt: Artikel / Podcast und Analysen. Das hilft zum einen mir, ein wenig mehr den Blick auf Themenstränge auszumachen und einen Überblick zu gewinnen, was ich an Publikationen so gesammelt habe – 2008 war das absolute Publikationsjahr :). Zum anderen hilft es dem Leser, eine Art gebündelte Rückschau zu erhalten und sich noch einmal zu vertiefen.

„[sprungmarker] Strukturierungsarbeiten“ weiterlesen

[sprungmarker] Ein Ausblick

Schön, dass es immer viele Versionen eines Songs gibt, so wie es immer viele Versionen einer Wahrheit gibt, jeder pachtet immer nur seine eigene Parzelle aus. Cry me a river in der Version von Dinah Washington beginnt mit genau dieser Differenz, als sie fragt, wenn sie den Song singe, sollte sie dann so klingen wie das erfolgreiche, erste Vorbild Julie London. Und aus dem Off kommt nur, nein sie solle so klingen wie Dinah Washington.

Abgesehen davon, dass der Song sehr schön Schluss macht mit Geschlechter-Zuweisungen – sie meint etwa, sie könne auch klingen wie eine Lady, aber denke nicht daran -, ist die Interpretation des Songs seine Geschichte, sei es die von Barbara Streisand, die unglaubliche Interpretation von Shirley Bassey oder die einer Geschwindigkeitsüberschreitung von Esther Phillips.

„[sprungmarker] Ein Ausblick“ weiterlesen

[sprungmarker: extern] wieder auf Achse :)

Noch ist das barrierefreie Jahr nicht rum, könnte man sagen. Dabei war wirklich für meine persönliche Spannweite schon ne ganze Menge los: Im Mai die Efa-Tagung in Gelsenkirchen und im September dann der Webkongress in Erlangen. Aber nein: Es geht weiter. :)

Kurz entschlossen den letzten Urlaub an mich gerissen, reise ich nun doch nach Wien zum A-Tag’08 – Die Zukunft ist heute am 21. November. Davor wartet aber auch noch der World Usability Day 2008 Rhein-Ruhr in Düsseldorf am 13. November. Der Multimediatreff würde ja den November quasi gut abschliessen: Web that works am 29. November. Aber da schwanke ich noch, Briefing und Pflichtenheft hab ich sonst die ganze Zeit. ;)

„[sprungmarker: extern] wieder auf Achse :)“ weiterlesen