sprungmarker testet

Kategorie: Barrierefreiheit

Online-Vortrag: Barrierefreiheit testen? Nutzen Sie Ihren Browser!

Quelle: Screenshot - Vortrag
Quelle: Screenshot – Vortrag

Am Montag, den 17.10. 2022, spreche ich über das Testen von Barrierefreiheit mit Hilfe von browsereigenen Tools auf der Online-Konferenz „Barrierefreie Webseiten“ des Rheinwerk-Verlags: „Barrierefreiheit testen? Nutzen Sie doch ihren Browser“.

Gerade weil ich täglich mit vielen externen Tools (Bookmarklets, Browsererweiterungen) arbeite, fand ich spannend, die Möglichkeiten der Browser näher in Augenschein zu nehmen. Und es ist doch überraschend, wie viele unterschiedliche Möglichkeiten die Browser bieten, um etwa die Bedienung mit Tastatur zu testen oder sich die Kontraste von Texten genauer anzusehen. Klar – mit der Dev-Tools sollte man schon ein wenig gewöhnt sein zu arbeiten. Die meisten Optionen und Tools zum Testen von Barrierefreiheit in den Browsern finden sich in den Dev-Tools.

Auch nach dem Vortrag finde ich es spannend, auszuloten, welche Prüfschritte lassen sich nur mit Hilfe des Browsers testen oder wo brauche ich dann doch ein ausführliches Tools (Bookmarklet, Browsererweiterung). Es wäre auch mal interessant, eine Geschichte der Browser Dev-Tools im Hinblick auf die Barrierefreiheit zu formulieren.

Bookmarklet WAI-ARIA Usage

Screenshot - Bookmarklet WAI-ARIA Usage - Beispielhaftes Ergebnis
Screenshot – WAI-ARIA usage result

Das Bookmarklet WAI-ARIA Usage von TPGi analysiert den Einsatz von WAI-ARIA in HTML gemäß der Spezifikation ARIA in HTML (W3C Recommendation, 9.12. 2021). Es nutzt die Inhalte der Tabelle „Roles of ARIA Attribute usage by HTML elment“. In dieser Tabelle wird jedem HTML Element (Spalte 1) zuerst die implizite WAI-ARIA Semantik (Spalte 2) zugeordnet und dann die Möglichkeit, noch weitere WAI-ARIA Roles (Rollen), States (Zustände) und Properties (Eigenschaften) (Spalte 3) für dieses Element zu integrieren.

Weiterlesen „Bookmarklet WAI-ARIA Usage“

Relaunch – sprungmarker testet

Fundstücke in Köln-Ehrenfeld wie Schuhe und Wanduhr - darüber der Schriftzug "Lost" - auch eine Form von Relaunch
In Köln-Ehrenfeld lassen sich interessante Bilder finden (Photo: Sylvia Egger)

Irgendwie sind sie nun doch verflogen – die letzten Jahre. Mein Blog „sprungmarker“ ist mehr als in die Jahre gekommen – in vielerlei Hinsicht war ein Relaunch fällig. Ich habe versucht, auch neben meiner Arbeit als Frontend-Entwicklerin meinen Blog weiter mit dem zu füllen, was mir wichtig ist. Aber irgendwie hat die Arbeit in der Agentur viel von meiner Energie – vor allem im Thema „Barrierefreiheit“ – beansprucht.

Weiterlesen „Relaunch – sprungmarker testet“

Sprachwechsel im WordPress-Editor

Im Laufe meines Blog-Relaunches bin ich wieder in WordPress auf Probleme im Hinblick auf Barrierefreiheit gestoßen. Im Default-Editor von WordPress (Gutenberg) gibt es nach wie vor keine Möglichkeit, den Sprachwechsel im Text entsprechend auszuzeichnen – außer man macht das per Hand im Quellcode.

In GitHub lässt sich dazu auch ein entsprechendes Issue aus dem Jahre 2019 (!) finden, das bis heute nicht aufgearbeitet worden ist. Joe Dolson hat als letzter darauf hingewiesen, dass es etwas mehr Bewegung im Thema Sprachwechsel geben sollte. Die Debatte dazu enthält die üblichen Missverständnisse. Zu sehr wird der Sprachwechsel im Text mit Hilfe des HTML-Attributs lang auf die allgemeine Möglichkeit, Sprache im Webauftritt festzulegen, reduziert. Deswegen dreht sich die Diskussion fast nur um die Option, einen ganzen Absatz – oder wie es in WordPress korrekt lautet – eines ganzen Blocks – mit einem Sprachwechsel zu versehen.

Weiterlesen „Sprachwechsel im WordPress-Editor“

Blue Beanie Day 2014 – Twitter Liste

Blue Beanie Day - Avatar
Blue Beanie Day – Avatar

Am 30.11. ist es wieder soweit – es ist Blue Beanie Day. Wir setzen unsere blauen Hauben auf und zeigen damit, dass uns Webstandards wichtig sind.

Real habe ich nur einen blau gestreiften Schal und Hauben oder Mützen trage ich so gut wie nie. Aber wir haben ja noch die virtuelle Medaille und können unser virtuelles Selbst beliebig blau gestalten. Daher gibt es auch dieses Jahr wieder eine Twitter Liste mit Avataren, die etwas Blaues tragen: bbd14. Da finden sich dann irgendwie in Blau verwandelte Firmenlogos neben realen Fotos von blau Behaubten.

Macht jedes Jahr wieder Spass – die Jagd auf Blau. 🙂

<table>
//
<tr>
<// test

HTML 5 Semantik – ein Blick auf den Blue Beanie Day

Anlässlich des alljährlichen Blue Beanie Day  – am 30. November – bat mich Robert Lender, ihm 2 Fragen zu beantworten:

  • Wie beurteile ich HTML 5 (Vorteile / Nachteile)?
  • Ist HTML 5 auch förderlich für die Barrierefreiheit im Web?

Aufgrund von HTML 5 als W3C Recommendation bietet sich ein Rückblick auf nun schon fast ein Jahrzehnt HTML 5 Entwicklung an.  Weiterlesen „HTML 5 Semantik – ein Blick auf den Blue Beanie Day“

Opera goes Webkit und verliert an Barrierefreiheit

Man würde ja meinen, hat ein Browser einmal einen guten Stand an Barrierefreiheit erreicht, dann kann es nur noch optimaler werden. Dem ist nicht so – wie man an der aktuellen Version 15 von Opera mit der Webkit-Engine sehen kann.

Fritz Weisshart wies mich dankenswerter Weise darauf hin, dass das HTML5 Video-Element in der aktuellen Opera Version 15 nicht mehr mit Tastatur bedienbar sei. Ich habe das gleich getestet und das ist korrekt.

Weiterlesen „Opera goes Webkit und verliert an Barrierefreiheit“

Recap of Mobilism 2013

Last month I attended Mobilism 2013 in Amsterdam – a really awesome conference about mobile web design. My first Mobilism in 2011 was a real starting point for Responsive Web Design (RWD) and Mobile First to me and I was excited which topics will win this year. There is full coverage at mobilsm website, video recordings will follow soon.

The most important topics and starting points for me this year are:

  • RWD workflow between design and development
  • Performance optimization and checking browser repaints
  • Working with and for console browsers

Weiterlesen „Recap of Mobilism 2013“